Aktuelles

Das 37. weihnachtliche Konzert der Aktiven des Liederkranz´ Unterlenningen am 3. Advent leitete das Akkordeonorchester unter der Leitung von Andrej Moulin mit dem aus dem weihnachtlichen Fernsehprogramm bekannten Titelstück "Drei Nüsse für Aschenbrödel ein". Damit hatten sich die Tastenvirtuosen zu Recht einen Bonuspunkt bei den Fans dieses Märchenfilms gesichert. Die Musiker des Orchesters zeigten wieder einmal, dass Akkordeonmusik höchst anspruchsvoll sein kann und zeigten dem Publikum ein breites Spektrum von der Weihnachtspastorale über Mozart bis hin ins schottische Hochland. Andrej Moulin begeisterte schließlich in Piazzollas Stück "Oblivion" mit seinem Solo am Bandoneon.

Gastgeber des Konzerts in der Unterlenninger Ulrichskirche war nach einer Fusion erstmalig die Julius-von-Jan-Kirchengemeinde und Pfarrer Christoph Schubert begrüßte Akteure und Zuhörer herzlich im Namen der Kirchengemeinde. Am Ende des Konzerts stellte er die Anwesenden unter den Segen Gottes und wünschte allen eine besinnliche Adventszeit.

Ebenfalls ein Stück von Mozart hatte das Li-Chör-Le ausgewählt und erfreulicherweise wurden sie dabei von den Sängerinnen und Sängern des Singtreffs unterstützt, die die "Abendruhe" noch aus den Anfängen des gemischten Chorgesangs kennen und beherrschen. Traditionelle und altbekannte Weihnachtslieder, modern arrangiert von Oliver Gies, ließen die Aktiven des Li-Chör-Le außerdem erklingen und beschlossen den Abend mit einem vertonten Gebet aus Lancelot Andrewes Gebetssammlung "Öffne meine Augen". Markus Huber dirigierte dabei seine Sängerinnen und Sänger gekonnt durch die verschiedenen Genres.

Der Kinderchor deckte mit seinen Auftritten eine Bandbreite von einem Kinder-Weihnachtslied aus der Feder von Detlev Jöcker über einer Volksweise mit kompliziert anmutendem Klatschrhythmus bis hin zu einem afrikanischen Traditional der Xhosa ab. Dem Chor der Erwachsenen gestatteten sie sogar, die Begleitung bei "This is the night" zu übernehmen. Martina Eberle dirigierte die "kids chorios" und die jungen Sängerinnen und Sänger schafften es, mit ihren begeistert gesungenen Liedern die Zuhörer begeistern.

Die mit den Zuhörern gemeinsam gesungenen Lieder und die Geschichte, die Herr Holub als Sprecher der Kontaktgruppe mitgebracht hatte, trugen ihren Teil dazu bei, dass es alle eine schöne, abwechslungsreiche und besinnliche Stunde im Advent verbringen konnten. Zur großen Freude aller Beteiligten können die großzügigen Spenden der Zuhörer und der Aktiven in Höhe von 810 € der Kontaktgruppe AMSEL übergeben werden.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an SIE, die Sie die AMSEL mit Ihrem Konzertbesuch und Ihrer Spende unterstützt haben!

K8002019-Weihnachtskonzert-02
K8002019-Weihnachtskonzert-01
K8002019-Weihnachtskonzert-04
K8002019-Weihnachtskonzert-03